Amazon Prime? Schaue ich im ZDF: Verräter wie wir

Veröffentlicht am: 15. April 2019

Auf www.Wiesbaden-in-Rheinkultur.de gibt es Textbeiträge rund um das Thema Digitalisierung. Foto: Peter Gaß Perry (Ewan McGregor, r.) und Gail (Naomie Harris, l.) wollen einer Familie helfen, die sich in Lebensgefahr befindet. Foto: ZDF/Jaap Buitendijk. wir./zdf. WIESBADEN / MAINZ. Auf der Bühne liefern sich die Streaming-Portale und die öffentlich-rechlichen Sender einen erbitterten Kampf. Im Hintergrund arbeiten sie zusammen. Hierzu zählt der Film „Verräter wie wir“. Er wird am Montag, dem 6. Mai 2019, 22:15 Uhr, im ZDF ausgestrahlt. Sie können den digitalen Videorekorder schon mal programmieren. Worum geht es? Als Perry und Gail während ihres romantischen Urlaubs einen russischen Geschäftsmann kennenlernen, können sie nicht ahnen, dass sie schon bald in große Schwierigkeiten geraten.

Ihr neuer Freund, Dima, arbeitet in Wirklichkeit als Geldwäscher für die russische Mafia und schwebt in Lebensgefahr. Er will aussteigen und mit dem britischen Geheimdienst zusammenarbeiten. Ausgerechnet Perry soll ihm bei der Kontaktaufnahme helfen.

Während seines Urlaubs in Marrakesch lernt das englische Pärchen Perry (Ewan McGregor) und Gail (Naomie Harris) einen Mann namens Dima (Stellan Skarsgård) kennen, der sich ihnen gegenüber als russischer Geschäftsmann ausgibt. Sie können nicht ahnen, dass er in Wirklichkeit im Dienste der russischen Mafia steht und als Geldwäscher arbeitet. Nach einem Attentat auf einen seiner Kollegen fürchtet er auch um sein eigenes Leben und das seiner Kinder. Er möchte deshalb sein bisheriges Leben hinter sich lassen und mit dem britischen Geheimdienst kooperieren.

Den ebenso harmlosen wie unauffälligen Perry hat er sich dazu als Mittelsmann ausgesucht. Der Brite soll Dima bei der Kontaktaufnahme helfen und einen USB-Stick mit geheimen Daten von Mafia-Mitgliedern an den MI6 übergeben. Perry willigt ein, muss aber schnell feststellen, dass seine Aufgabe mit der Übergabe des Sticks keineswegs beendet ist: Dima will nur mit dem MI6 verhandeln, wenn Perry ebenfalls anwesend ist.

Perry und Dima lernen bald ihren Kontaktmann Hector (Damian Lewis) kennen, der die Operation leiten soll. Die beiden wissen nicht, ob sie dem Agenten überhaupt trauen können, aber er ist die einzige Option, um Dima unversehrt nach London zu bringen. Schrittweise geraten Perry und seine Frau Gail immer mehr zwischen die Fronten der russischen Mafia und des MI6.

Susanna Whites (“Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer) Spionagethriller “Verräter wie wir” basiert auf dem gleichnamigen Roman des Schriftstellers John le Carré aus dem Jahr 2010, der den Originaltitel “Our Kind Of Traitor” trägt. Von 1958 bis 1964 arbeitete Carré selbst für den britischen Geheimdienst (MI5) und eignete sich in diesen Jahren Insiderwissen an, von dem später seine Bücher profitierten. Seine Werke erfreuen sich großer Beliebtheit und wurden schon zahlreich für das Kino adaptiert: Filme wie “Der Schneider von Panama”, “Der ewige Gärtner”, oder “Dame, König, As, Spion” überzeugten die Kritiker. Mit “The Night Manager” oder “The Little Drummer Girl” wurden in den letzten Jahren zudem hochkarätig besetzte Serien nach John-le-Carré-Romanen gedreht.

Das Skript zu “Verräter wie wir” stammt aus der Feder von Hossein Amini, der in seiner Karriere die Drehbücher zu Filmen wie “Drive”, “Snow White and the Huntsman”, oder “Die zwei Gesichter des Januars” geschrieben hat. Für “Die zwei Gesichter des Januars” nahm er außerdem auch auf dem Regiestuhl Platz.

Free-TV-Premiere: Montag, 6. Mai 2019, 22:15 Uhr.

Foto (Leitmotiv): Peter Gaß. Wenn Sie Näheres über die urheberrechtlich geschützten Fotos wissen möchten, wenden Sie sich an die Redaktion dieser Website. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum entnehmen.
Einleitung: Peter Gaß
Foto (Film): Foto: ZDF/Jaap Buitendijk.
Bildunterschrift: Perry (Ewan McGregor, r.) und Gail (Naomie Harris, l.) wollen einer Familie helfen, die sich in Lebensgefahr befindet.
Text: ZDF, Programmwoche vom 6. Mai 2019
Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet. Diese Beiträge geben die Meinung, Wertung, Darstellung des jeweiligen Autors wider. Ein solcher Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion bzw. des Herausgebers wider.

Geschrieben von: Peter Gaß, www.Wiesbaden-in-Rheinkultur.de | Kategorie: 30_Digitalisierung | Stichworte: , , , , , , , , , , ,

12 / 8264