Junge Union WI: Ohne Informatikstudium kein Fernsehschauen

Veröffentlicht am: 27. Mai 2019

Auf www.Wiesbaden-in-Rheinkultur.de gibt es Textbeiträge rund um das Thema Digitalisierung. Foto: Peter Gaß Digitalisierung: Junge Union WI: Ohne Informaikstudium kein Fernsehschauen. wir. WIESBADEN. Wahlabend in Wiesbaden. Kurz vor 18:00 Uhr. Vertreter der Jungen Union versuchen im Fraktionszimmer der CDU ein brauchbares TV-Bild und einen verständlichen Ton auf einem großen Monitor darzustellen – und scheitern. Sie geben auf. Ihre Begründung: Wir sind haben nicht Informatik studiert.

OB-Wahl in Wiesbaden. Erster Wahlgang. Wahlabend im Rathaus. Fraktionszimmer der CDU. An diesem Tag findet auch die Wahl zum Europäischen Parlarment statt. Vertreter der Jungen Union Wiesbaden sind vor Ort. Sie versuchen, das Fernsehbild von Phoenix auf einem Großbildschirm darzustellen. Das Bild hat eine miserable Qualität. Es ist nicht synchron zum Ton, also zur Sprache des Moderators. Ton? Naja, es kommen unverständliche Laute aus einem Laptop-Lautsprecher. Ergebnis: Kein brauchbares Bild. Kein brauchbarer Ton.

Ich spreche die Junge Union darauf an. Ich lasse die Bemerkung fallen, dass es für junge Leute peinlich ist, wenn sie mit dem Abrufen des aktuellen Fernsehprogrammes überfordert sind. Die Antwort der jungen Leute: “Wir sind keien Informatiker.”

Liebe Junge Union Wiesbaden. Früher – fragt mal Eure Großeltern – hat man ein Fernsehgerät – man brauchte nur ein (!) Gerät – eingeschaltet. Dann hatte man Bild und Ton. Heute – im Zeitalter der Digitalisierung – braucht Ihr eine Vielzahl von Geräten. Und Ihr, die Ihr damit aufgewachsen seid – wie man immer so schön hört – seid damit überfordert. Ja, man braucht sogar ein Informatikstudium, um sich das laufende Fernsehprogramm anschauen zu können. Das ist peinlich. Und das mit der Digitalisierung könnt Ihr noch mal üben.

Foto: Peter Gaß. Wenn Sie Näheres über die urheberrechtlich geschützten Fotos wissen möchten, wenden Sie sich an die Redaktion dieser Website. Die Kontaktdaten können Sie dem Impressum entnehmen.
Text: Peter Gaß. Namentlich gekennzeichnete Beiträge werden von den Autoren selbst verantwortet. Diese Beiträge geben die Meinung, Wertung, Darstellung des jeweiligen Autors wider. Ein solcher Beitrag gibt nicht unbedingt die Meinung der Redaktion bzw. des Herausgebers wider.

Geschrieben von: Peter Gaß, www.Wiesbaden-in-Rheinkultur.de | Kategorie: 30_Digitalisierung | Stichworte: , , , , , , , ,

17 / 13668